Entkoppelte Gesellschaft Zeugnisse des sozialen und kulturellen Verschwindens in Ostdeutschland seit 1989/90

«Zeugnisse des sozialen und kulturellen Verschwindens in Ostdeutschland seit 1989/90» ist der vierte Teil des mehrteiligen publizistischen Projektes: «Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstrand in Ostdeutschland seit 1989/90», den Yana Milev zusammen mit dem Fotografen / Ethnografen Philipp Beckert erarbeitet. Es handelt sich in dieser Teilstudie um die Fortsetzung des Diskurses der blinden Flecken, der abgeschafften und mittlerweile verschwundenen Kultur- und Lebensräume, anhand von Fotografien und Filmen, von Reportagen in und aus der DDR.