Prekärsein in der Symptomgesellschaft

Zur Prekarisierung der Wahrnehmung durch mediokratische Operationen

Kaum ein anderer Begriff wird zur Zeit mehr strapaziert und zugleich mehr missbraucht

als der Begriff der Krise. Als Medienfaktor hat der Einsatz des Begriffs der Krise

Hochkonjunktur, bei gleichzeitiger phänomenologischer Verwässerung und

epistemologischer Fragwürdigkeit, denn: Was ist Krise? – Der Begriff der Krise wölbt sich

über dubiose Ereignisse und Machenschaften auf Finanzmärkten, über lobbyistische

Deals zwischen Staats- und Marktwirtschaft, zwischen Wirtschaftskriegen und

Globalisierungsmandaten, zwischen Medienimperien und Rüstungskartellen.

Download
Prekärsein in der Symptomgesellschaft.p
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB